Mein Bergkristall Obelisk und die Delphine

Mein Bergkristall Obelisk und die Delphine

Ich liebe Mineralien sehr und im Laufe der Zeit sind immer mehr wunderschöne, einzigartige Kristallsteine zu mir gekommen. Sie sind für mich ein außergewöhnliches Geschenk von Mutter Erde. Immer wenn ich auf Reisen gehe, frage ich die Steine, wer mich gerne begleiten möchte. Und so flog diesesmal mein Obelisk mit mir nach Hawaii. An einem Morgen sagte er mir, dass er gerne zu den Delphinen wollte. So nahm ich ihn mit. Heute ist die Freude besonders groß, denn die Delphine sind in meiner Lieblingsbucht in Hookena. Als ich dort ankam traute ich meinen Augen nicht. Die ganze Bucht war voll mit Delphinen, überall glitzerten die Flossen im Morgenlicht der Sonne. Voller Glück zog ich mich um, und ließ mich von den Wellen tragen ins Meer. Geborgen im Meer, im strahlenden meeresblau betrat ich die Welt der Delphine. Eine Gruppe ruhte sich vom Fischfang in der Nacht aus. Sie schwammen sehr ruhig und meditativ neben sich her in ihrer Bahn. Wobei ein Auge geöffnet war. Die nächste Gruppe mit pfeifenden Lauten war sehr aktiv und wollte mit mir spielen. Ich brachte Blätter mit ins Meer, tauchte unter und verteilte diese. Und schon schwamm ein Delphin auf mich zu, nahm die Blätter mit seiner Nase auf und gab sie lächelnd mir zurück. Und wartete darauf, dass ich sie nochmals verteile. Ja, dies war ein sehr freudvolles Spiel ein Geben und Nehmen im Einklang.

Dann sprangen sie voller Lust und Freud aus dem Meer, die Überwassershow fing an. Synchron fliegen sie hin und her, drehten sich spiralförmig in die Lüfte, vor lauter Spaß am Leben. Sie waren so leicht und glücklich, teilten dies uneingeschränkt aus voller Herzenskraft. Was für ein Morgen – reichlich beschenkt und erfüllt in meinem Herzen schwamm ich zurück zum schwarz grauen Sandstrand. Legte mich in den Schatten einer Palme und spürte diesen tiefgehenden Begegnungen nach. Plötzlich erinnerte mich meine innere Stimme, dass ich den Obelisk im Auto vergessen hab. Nach diesem Ereignis war mein Körper sehr müde und wollte nicht noch mal zurück ins Meer. Doch der Obelisk hörte nicht auf immer wieder vernahm ich meine Stimme. Also gut, ich gehe nochmals zurück, jedoch nur wenn die Delphine sehr nah ins Riff kommen. Ich ging zum Auto nahm meinen Obelisk an mich hielt ihn fest an meiner Brust unter meinem Neoprenanzug. Und ging zurück ins Meer. Keine 7 Meter im Meer, hörte ich die Delphine. Und schon schwammen drei Delphine direkt auf mich zu. Einer hielt genau vor dem Kristall an und strahlte seine Liebe. Die beiden anderen standen daneben. Sein Blick ruhte sehr lange dort, wo meine Hände den Kristall hielten. Es war ein geheimnisvoller Augenblick als unsere Blicke sich berührten. Mein Herz war tief erfüllt voller Dankbarkeit und Glück. Dann wendeten sie sich wieder ab, und schwammen zurück zur Gruppe. Verließen die Bucht hinaus ins weite, grenzenlose Meer.

Was für ein Erlebnis! Am Strand schimmerte im Sonnenlicht mein Kristall in den schönsten Regenbogenfarben. Und tiefer Frieden, Harmonie und Dankbarkeit umgab mein ganzes Wesen.

Video Delphine